Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Newsletter der CIR
8. Dezember 2020


Liebe Unterstützer*innen,

Black Friday, Black Week, Cyber Monday… Schnäppchen ohne Ende winken uns; der vorweihnachtliche Einkaufsboom hat begonnen. Spielzeug ist besonders heiß begehrt. Die Spielwarenunternehmen gehören zu den Gewinner*innen der Corona-Krise, denn Eltern und Großeltern müssen ihre Kinder vermehrt zu Hause beschäftigen. Der Umsatz der Branche ist kräftig angestiegen. Zu Lasten der Arbeiter*innen in den Spielzeugfabriken Chinas! Unsere Undercover-Recherche in zwei Fabriken, in der Spielzeug für die Branchengrößen Mattel, Chicco, Fisher-Price und Tomy hergestellt wird, zeigt, dass der ohnehin schon extreme Druck auf die Arbeiter*innen in der Pandemie nochmal gestiegen ist. 

Hier geht es zum Toys Report 2020

Toys Report 2020
Bis zu 112 Überstunden im Monat, psychische Gewalt und sexuelle Belästigung, mangelhafte Maßnahmen zur Pandemieeindämmung, unzureichender Arbeitsschutz: All das müssen die Arbeiter*innen in Kauf nehmen – für Produkte wie den Sternenhimmelprojektor der Firma Chicco. Was Babys hier sanft in den Schlaf wiegen soll, bedeutet in China Arbeit ohne Ende.

Die im Juli 2020 gegründete Fair Toys Organisation tritt für langfristige Verbesserungen in der Lieferkette von Spielzeug an. Wir haben den Prozess mit angestoßen. Bereits 21 Mitglieder aus Zivilgesellschaft, Handel und Industrie engagieren sich für dringend benötigte ökologische und soziale Standards.

Unser Newsletter enthält diesmal spannende Infos aus unseren Arbeitsbereichen Orangensaft, Klimagerechtigkeit und Mode - zum Lesen, Hören und Anschauen!

Wir wünschen eine anregende Lektüre und eine schöne Weihnachtszeit.

Ihr / Euer CIR Team



Inhalt

Gemeinsam für Gerechtigkeit in der O-Saftproduktion

Foto: Mauricio Monteiro FilhoWir möchten Nachhaltigkeit in der Orangensaftlieferkette zur Norm machen! Gemeinsam mit Vertreter*innen aus Politik, Unternehmen und Gewerkschaften haben wir am 4. Dezember die Partnerschaft für Nachhaltigen Orangensaft (PANAO) gegründet. Wie PANAO dabei helfen soll, menschenwürdige Lebens- und Arbeitsbedingungen in der Orangensaftindustrie Brasiliens zu gestalten, lesen Sie auf unserer Webseite.

Perspektiven zur Klimakrise auf die Ohren

Podcast KlimaGerechtAktivist*innen im Austausch: Unser neuer Podcast „Klima? Gerecht! Globale Perspektiven auf die Klimakrise“ ist online! Junge Menschen aus der Klimabewegung in Deutschland und Mittelamerika sprechen über ihre Perspektiven auf die Klimakrise. Wie engagieren sie sich? Welche politischen Forderungen stellen sie? In der ersten Folge unterhalten sich Cheryl aus Guatemala und Kaleth aus Nicaragua mit Marina aus Deutschland. Jetzt reinhören!

Highlights der Fashion Tagung jetzt online

Aktionstagung Fair FashionAuf unserer digitalen Aktionstagung “Von Fast zu Fair Fashion” am 26. September haben wir uns mit 60 Teilnehmenden über die wahren Kosten der Fast Fashion ausgetauscht. Wir haben über Alternativen und Möglichkeiten, politisch aktiv zu werden, gesprochen. Die Onlinevorträge der internationalen Expert*innen Tansy E. Hoskins und Sandra Ramos sowie die Workshopdokumentation und weitere Materialien für die Bildungsarbeit können auf unserer Tagungsseite eingesehen werden. Viel Spaß beim Stöbern!

CIR in den Medien

 Zur Debatte um ein Lieferkettengesetz:

Zu Fast Fashion:

Zu Spielzeug:

Unser Dank geht an...

Spender*innen Danke...die Basargruppe der Kath. Pfarrgemeinde St. Dyonisius in Lüdinghausen Seppenrade!

Seit fast fünf Jahrzehnten gibt es dort einen Weihnachtsbasar mit Adventsgestecken, Kuchen, hausgemachter Marmelade und vielem mehr. Die Erlöse kommen Menschen im globalen Süden zugute. „Unsere Gruppe unterstützt sehr gerne Frauenprojekte in Mittelamerika“ - sagt Hedwig Nibbenhagen, die langjährige Koordinatorin des Basars und Mutter unserer Kollegin Anne Nibbenhagen.
Gefällt mir
Tweet

Sie sind mit folgender Email-Adresse zum Newsletter-Service der CIR eingetragen: unknown@noemail.com. Klicken Sie hier, um das Abonnement zu beenden.
Sie haben Anmerkungen oder Anregungen, die Sie uns mitteilen wollen? Einfach eine E-Mail schicken an: cir@ci-romero.de

Versandfrequenz: 6-8 Newsletter pro Jahr

Kontakt und Impressum
Christliche Initiative Romero (CIR) e.V.
Schillerstraße 44a
48155 Münster

Telefon 02 51 / 67 44 13 - 0
Fax 02 51 / 67 44 13 - 11

cir@ci-romero.de
www.ci-romero.de


Vertretungsberechtigter Vorstand: Dr. Thomas Bröcheler

Registergericht: Amtsgericht Münster, Registernummer: VR 2424
Datenschutzerklärung der CIR

Redaktion: Charlotte Gengenbach, Theresa Haschke, Miriam Instenberg (V.i.S.d.P.), Franziska Menge, Anne Nibbenhagen
Fotos: Mauricio Monteiro Filho, Anne Nibbenhagen, Marco Fischer
Herstellung: TRILOS new media mit CleverReach


Die Veröffentlichung wurde mit finanzieller Unterstützung des DEAR-Programms der Europäischen Union sowie von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des BMZ und der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW (SUE) ermöglicht. Für den Inhalt der Veröffentlichung ist allein die Christliche Initiative Romero verantwortlich; der Inhalt kann in keiner Weise als Standpunkt der Europäischen Union, von Engagement Global gGmbH, dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung oder der SUE angesehen werden.

Logos SUE EU
Engagement Global und BMZ Logo

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.