Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Newsletter der CIR
15. Juni 2021


Liebe Unterstützer*innen,

der Ball rollt wieder: Seit vergangenem Freitag läuft die Fußball-Europameisterschaft – aufgrund der Corona-Pandemie ein Jahr später als ursprünglich geplant. Heute Abend wird das erste Spiel mit Beteiligung der deutschen Fußball-Nationalmannschaft stattfinden.

Was im Jubel und Trubel um Tore, Siege, Niederlagen und fußballerische Glanzleistungen schnell untergeht: Für Mega-Sportereignisse wie die EM werden Fanartikel in riesigen Mengen gefertigt. Näher*innen stellen unter enormem Zeit- und Arbeitsdruck beispielsweise Fantrikots her, damit sich Fußballbegeisterte zu ihren Lieblingsmannschaften bekennen können. Und das zu einem Lohn, der den Arbeiter*innen oft nicht zum Leben reicht, der es den Sportmarken wie Puma, Nike, Adidas und Co. aber ermöglicht, hohe Gewinne einzufahren.

Mit unserer Kampagne #WirSindFansVonNäherInnen weisen wir während der laufenden Fußball-EM auf diese Missstände hin. Schließen Sie sich unserem Protest an und nutzen Sie unsere Mitmach-Aktionen, um zu zeigen: Die Näher*innen sind die wahren Stars der Fußballwelt – ihre Arbeitsrechte müssen geachtet werden!
 
Hier geht's zu den Mitmachaktionen!

#WirSindFansVonNäherInnen

Unser Faltblatt vermittelt auf wenigen Seiten Hintergrundwissen zu unwürdigen Arbeitsbedingungen in Textilfabriken in Mittelamerika und informiert über zwei konkrete Fälle von grobem Foulspiel des Sportartikelherstellers Adidas: Der Trikotsponsor der deutschen Fußballnationalmannschaft hat Näher*innen in El Salvador im Krisenjahr 2020 im Stich gelassen.

Mit unseren Stickern solidarisieren Sie sich mit Näher*innen: Tragen Sie die Sticker beim Corona-konformen Fußballschauen auf T-Shirt oder Schutzmaske und zeigen Sie, dass Ihnen das Thema am Herzen liegt! Weisen Sie gerne Freund*innen, Verwandte, Bekannte und andere Interessierte auf die Sticker hin und fordern Sie sie auf, sich ebenfalls solidarisch zu zeigen.

In einem digitalen Workshop berichtet CIR-Referentin Franziska Menge Ihnen gerne mehr über unsere Kampagne #WirSindFansVonNäherInnen – weitere Infos dazu finden Sie auch in diesem Newsletter.

Außerdem erwarten Sie Neuigkeiten zum endlich verabschiedeten Lieferkettengesetz, zu einer neuen App aus unserer Klimagerechtigkeits-Kampagne „Game On“ sowie zum Geburtstag der Fair Toys Organisation und zu unserer Partnerschaft für Nachhaltigen Orangensaft.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre!


Ihr / Euer CIR Team



Inhalt

Endlich am Start: Lieferkettengesetz verabschiedet

LieferkettengesetzDer Bundestag hat das Lieferkettengesetz beschlossen! Ein großer Erfolg, für den wir als Mitgliedsorganisation der Initiative Lieferkettengesetz lange gekämpft haben. Das Gesetz wird deutsche Unternehmen verpflichten, Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung bei ihren Zulieferunternehmen zu verhindern. Was liefert das Gesetz – und was nicht? Eine Einordnung finden Sie auf unserer Webseite.

Climate Game: Neue App für den eigenen CO2-Fußabdruck 

Climate-Game-AppFür eine klimagerechte Zukunft müssen die Länder des Globalen Nordens endlich Verantwortung übernehmen. Während wir eine konsequente Klimapolitik fordern, lohnt sich auch der Blick auf den eigenen CO2-Fußabdruck: Mit der neuen Climate Game App aus unserer Kampagne „Game On – don’t let climate change end the game“ entwickeln wir ein Bewusstsein für die Auswirkungen unseres Lebensstils.

Herzlichen Glückwunsch! Ein Jahr Fair Toys Organisation

Happy Birthday Fair Toys Am 14. Juli 2021 wird die von der CIR mit initiierte Fair Toys Organisation (FTO) ein Jahr alt. Unternehmen aus der Spielzeugbranche und die Zivilgesellschaft arbeiten zusammen, um würdige Lebens- und Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten in Spielzeugfabriken zu schaffen. Im Juli werden die dafür entwickelten Werkzeuge auf einer Mitgliederversammlung vorgestellt. Mehr zu unserem Einsatz für fair produziertes Spielzeug lesen Sie hier.

PANAO: Wie gelingt die gleichberechtigte Partnerschaft? 

Besuch auf einer OrangenplantageIn Multi-Akteurs-Partnerschaften arbeiten Vertreter*innen aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft an einem gemeinsamen Ziel. Im Fall der von der CIR mitgegründeten Partnerschaft für Nachhaltigen Orangensaft (PANAO) ist das die Verbesserung der Arbeitsbedingungen auf Orangenplantagen. Wie kann es gelingen, alle relevanten Akteur*innen gleichberechtigt zu beteiligen? Ein Prozess voller Chancen und Herausforderungen.

Online-Workshop: Als Fußballfan Arbeitsrechte anstoßen

Franziska Menge, Referentin für KleidungSie möchten mehr über unsere Kampagne #WirSindFansVonNäherInnen erfahren? CIR-Referentin Franziska Menge begrüßt Interessierte beim digitalen Workshop am 8. Juli, wenige Tage vor dem EM-Finale. Sie informiert über die sozialen und ökologischen Auswirkungen der Sportartikelindustrie und stellt unsere Mitmachmöglichkeiten zur EM vor. So können Fans und Konsument*innen politisch aktiv werden. Jetzt anmelden!

CIR in den Medien


Unser Dank geht an Evas Arche e.V.

Logo Ökomenischer FrauengottesdienstUnter der Federführung des Ökumenischen Frauenzentrums Evas Arche fand in Berlin am Internationalen Frauentag ein ökumenischer Frauengottesdienst statt. Mit der Kollekte setzten die Organisatorinnen ein tolles Zeichen der Solidarität mit Frauen auf der ganzen Welt: Mehr als 500 Euro kamen für unsere Partnerorganisation, das Frauenrechtszentrum CDM in Honduras, zusammen. Dafür sagen wir DANKE!   
Gefällt mir
Tweet

Sie sind mit folgender Email-Adresse zum Newsletter-Service der CIR eingetragen: unknown@noemail.com. Klicken Sie hier, um das Abonnement zu beenden.
Sie haben Anmerkungen oder Anregungen, die Sie uns mitteilen wollen? Einfach eine E-Mail schicken an: cir@ci-romero.de

Versandfrequenz: 6-8 Newsletter pro Jahr

Kontakt und Impressum
Christliche Initiative Romero (CIR) e.V.
Schillerstraße 44a
48155 Münster

Telefon 02 51 / 67 44 13 - 0
Fax 02 51 / 67 44 13 - 11

cir@ci-romero.de
Webseite Christliche Initiative Romero


Vertretungsberechtigter Vorstand: Dr. Thomas Bröcheler

Registergericht: Amtsgericht Münster, Registernummer: VR 2424
Datenschutzerklärung der CIR

Redaktion: Anna Backmann, Andréa Moraes Barros, Yannick Döring, Selena Fritz, Theresa Haschke, Miriam Instenberg (V.i.S.d.P.), Larissa Jäger, Franziska Menge, Maria Wilmer, Christian Wimberger
Fotos: Canva, Initiative Lieferkettengesetz, Game On, Fair Toys Organisation, Andréa Moraes Barros (CIR), Maren Kuiter, Evas Arche
HerstellungTRILOS new media mit CleverReach


Die Veröffentlichung wurde mit finanzieller Unterstützung des DEAR-Programms der Europäischen Union sowie von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des BMZ mit Unterstützung der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen ermöglicht. Für den Inhalt der Veröffentlichung ist allein die Christliche Initiative Romero verantwortlich; der Inhalt kann in keiner Weise als Standpunkt der Europäischen Union, von Engagement Global gGmbH, dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung oder der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen angesehen werden.


Logos SUE EU

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.